Skip to main content

Ein paar Worte zu mir!

Ich möchte mich Ihnen hier mit ein paar Worten vorstellen, damit Sie wissen wer Ihnen hier Ratschläge gibt und diese Seite betreibt.

Mein Name ist Jörg und ich bin 1966 geboren.

Ich hatte das Glück am Meer aufwachsen zu dürfen und ich denke daher kommt auch mein Bezug zum Wasser. Seit ich mehr oder weniger krabbeln konnte hat es mich schon ins Wasser gezogen und eigentlich habe ich mit der Taucherei schon begonnen bevor ich schwimmen gelernt habe. Ich bin schon mit zwei oder drei Jahren gern in die Brandung am Strand gegangen (sehr zum Leidwesen meiner Elteren) da die immer ganz besonders auf mich aufpassen mussten, wenn wir Zeit am Strand verbracht haben.

Trotzdem, dass ich noch nicht schwimmen konnte, hatte ich keine Angst vor dem Meer. Nein ganz im Gegenteil ich habe mich dort immer sehr wohl gefühlt. In der Regel kam ich nur an die Wasseroberfläche wenn ich Luft zum Atmen brauchte. Ja so war das damals.

So verwundert es auch nicht, dass ich mit ca. 18 Jahren zur Bundesmarine ging und dort eine Ausbildung zum Marinetaucher absolviert habe. Das ging auch damals schon nur als Zeitsoldat und so blieb ich dann auch mehrere Jahre bei der Bundesmarine als Marinetaucher.

Ich habe dort alle Zusatz- ausbildungen die möglich waren absolviert. Zuerst kam der Schwimmtaucher Lehrgang, dann den Rettungstaucher Lehrgang, den Helmtaucher Lehrgang und im Anschluss dann den Minentaucher Lehrgang.

Im Anschluss habe ich dann einige Jahre als Berufstaucher gearbeitet und heute bin ich immer noch als Hobbytaucher unterwegs. Ich bin also mein ganzes Leben lang dem Tauchen verbunden geblieben.

So liegt es auch recht nahe, dass ich nun auch im Internet mich mit dem Tauchen weiterhin beschäftige.

Das Berufstaucher Leben teilte sich bei mir so auf, dass ich zuerst nach der Marinezeit auf Bohrinseln gearbeitet habe und auch recht häufig zu Einsätzen gekommen bin, wenn die Feuerwehr- oder auch Polizeitaucher an Ihre Grenzen kamen. In diesem Bereich des Tauchens war ich ebenso einige Jahre tätig, bis ich zum Schluss meiner Taucherkarriere dann in den Forschungsbereich gewechselt habe. Hier habe ich einige Tauchexpeditionen als Taucher begleitet. Z.B. war ich drei Monate auf Madagaskar für Unterwasser Filmaufnahmen. So habe ich einen großen Teil der tollen Tauchgebiete dieser Welt kennen gelernt. Das war eine tolle Zeit in meinem Leben.

Hier mal noch ein Blick in eine Druckkammer:

 

In so einer Druckkammer habe ich insgesamt ja sicherlich Wochen meines Lebens verbracht.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *